Ajax-Sicherheitssystem zum Schutz des UNESCO-Weltkulturerbes in Norwegen

Zusammen mit Elotec, einem norwegischen Vertreiber von Sicherheitssystemen und Hersteller von kabelgebundenen Brandschutzsystemen, gewann Ajax Systems eine Ausschreibung der Stadt Bergen in Norwegen zur Belieferung eines kabellosen Brandschutzsystems.

Das Projekt zielt darauf ab, die Holzarchitektur der Stadt zu schützen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Kabellose Ajax-Melder werden den Schutz der Innenstadt ermöglichen, ohne das Innere der Gebäude zu beeinträchtigen.

Wir haben das Glück, dass unser Vertriebspartner Elotec in Norwegen über fundierte Fachkenntnisse im Bereich des Brandschutzes verfügt. Mit einer fast 30-jährigen Erfahrung als Hersteller von kabelgebundenen Brandschutzsystemen wählten sie Ajax als Partner für den kabellosen Schutz einer wichtigen historischen Stätte. Dies unterstreicht einmal mehr, dass kabellose Brandschutzlösungen zu einem Trend in der Branche werden.Valentin Gritsenko, CMO Ajax Systems

Dieses Projekt ist in der Tat ein großer Sieg, und es liegt nun in unserer Verantwortung, die als UNESCO-Weltkulturerbe ausgewiesenen Denkmäler zu sichern. Die in Zusammenarbeit mit Ajax entwickelte Lösung ist ideal und hat unseren Sieg begründet.Kristian Kleven, Produktqualitätsmanager bei Elotec

Warum wird das Projekt benötigt?

Bergen wurde im Laufe der Jahrhunderte von vielen Bränden heimgesucht, ist aber immer noch eines der größten historischen Zentren von Holzhäusern in Europa. Innerhalb der Stadt gibt es 12 Stadtviertel mit alten Holzhäusern in unmittelbarer Nähe zueinander, in denen etwa 11.000 Einwohner leben.

Wie geht die Umsetzung voran?

Das Projekt wird von der norwegischen Behörde für Denkmalschutz finanziert. Die Umsetzung wird von Elotec in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Bergen betreut.

Jeder Bewohner oder Geschäftsinhaber im Schutzgebiet Bergen konnte die Installation eines Brandschutzsystem beantragen und konnte sich kostenlos mit der Leitstelle der Feuerwehr verbinden.

ajax protect unesco
Insgesamt 13 Straßenbrandmeldekameras und 640 Ajax-Systeme in den Häusern werden zur Bewachung der Bereiche eingesetzt: Hub-Zentralen, FireProtect-Brandmelder und Button-Panikknöpfe.

Lösung von Ajax

Ajax-Brandmelder haben eine synchrone Alarmfunktion (Interconnect) – wenn ein Sensor ausgelöst wird, werden alle Brandmelder des Systems aktiviert. Auf Initiative von Elotec musste das Forschungs- und Entwicklungsteam von Ajax bei der Umsetzung des Projekts in Bergen eine Verzögerung des Interconnects und der Alarmübertragung an die Feuerwehrüberwachungsleitstelle einführen, um Falschalame zu minimieren.

In jedem Haus wird eine Hub-Zentrale, FireProtect-Brandmelder und ein Button-Alarmknopf (mit einer neuen Funktion zur Verzögerung der Alarmauslösung) installiert werden. Sollte lediglich angebranntes Essen auf dem Herd die Rauchursache sein, kann der Bewohner innerhalb von 2 Minuten nach der ersten Rauchdetektion den Button zur Alarmverzögerung drücken. Dadurch hat er weitere 10 Minuten Zeit, den Raum zu überprüfen und zu verhindern, dass der Alarm auf andere Melder ausgeweitet wird und so fälschlicherweise die Feuerwehr ruft.

Wird der Button nicht innerhalb von 2 Minuten gedrückt, geht der Alarm jedoch direkt an die Feuerwache.


FireProtect und FireProtect Plus Brandmelder mit Firmware-Version 3.42 und höher sind technisch bereit, die verzögerte Ausbreitung des Interconnects zu unterstützen. Die Funktion selbst wird mit dem OS Malevich 2.10 Update, das im Q4 2020 veröffentlicht wird, für alle Benutzer uneingeschränkt verfügbar sein.

Wenn Sie einen Fehler bemerken, markieren Sie bitte den Text, und drücken Sie anschließend Ctrl + Enter

Rechtschreibfehlerbericht

Der folgende Text wird an unsere Redakteure gesendet: