Ajax wird Tausende von Familien in Kasachstan vor Feuer und Kohlenmonoxid schützen

In der Stadt Schymkent in Kasachstan haben die Gemeindebehörden ein Pilotprojekt gestartet, um Kohlenmonoxidmelder in Privathäusern zu installieren. Ziel des Projekts ist es, sozial Benachteiligten zu helfen, da diese am häufigsten von Vorfällen im Zusammenhang mit Kohlenmonoxid betroffen sind.

Für das Projekt wurden kabellose Ajax Feuermelder ausgewählt. Nachdem allein in diesem Monat drei Menschen auf diese Weise das Leben gerettet wurde, ist nun eine Masseninstallation des Ajax Sicherheitssystems in Tausenden von Zuhausen geplant.

Projektumsetzung

Anfang des Jahres führte die Abteilung für Stadtdigitalisierung von Schymkent in einem Pilotprojekt gemeinsam mit dem Ministerium für Notsituationen und dem Unternehmen ProLife eine kostenlose Installation von Ajax Sicherheitssystemen in zehn Privathäusern durch. Jedes Kit enthielt eine intelligente Hub-Zentrale und einen FireProtect Plus Feuermelder.

Das Alarmsystem funktionierte wie folgt: Sobald sich eine gefährliche Konzentration von Kohlenmonoxid in der Luft ansammelte, alarmierte das Ajax Sicherheitssystem die Einwohner und sendete umgehend einen Alarm an den zuständigen Sicherheitsdienst.

Im Laufe des Projekts konnten bereits mehrere Leben gerettet werden. Anfang März empfing der Sicherheitsdienst ProLife eines Nachts einen Alarm von einem FireProtect Plus Melder, der in einem der Zuhause installiert war. Es wurde festgestellt, dass der Kohlenmonoxidgehalt im betreffenden Haus um 0,3 Prozent höher als normal war. Die Ursache war ein Gasleck im Hahn eines Steinofens. Im Haus befanden sich eine Mutter und zwei Kinder, und die Gaskonzentration hätte zum Tod dieser Menschen führen können.

FireProtect Plus

Drahtloser Rauch-, Wärme- und Kohlenmonoxid-Melder mit Sirene
Erfahren Sie mehr

Warum Ajax

Kohlenmonoxid ist für Menschen tödlich. Zudem ist Kohlenmonoxid völlig unsichtbar; es hat weder Farbe noch Geruch und kann nicht wahrgenommen werden. Nur spezialisierte Melder können gefährliche Konzentrationen von Kohlenmonoxid in der Luft erkennen, und die Installation würde ein Vermögen kosten. Zunächst einmal sind die Kabelverlegungskosten untragbar.

Das Ajax Sicherheitssystem ist genauso zuverlässig wie kabelgebundene Lösungen, seine Installation erfordert jedoch weitaus weniger Ressourcen. In Anbetracht der Tatsache, dass nicht alle Bewohner der Installation von Kabeln zustimmten, war Ajax die ideale Lösung für die Stadtverwaltung.

Zukünftige Pläne

Momentan umfasst das Projekt die Installation von weiteren 1000 Hub-Zentralen und 1000 Meldern zur Erkennung von Rauch, Temperaturspitzen und gefährlichen Kohlenmonoxidkonzentrationen. In einem ersten Schritt sollen die Melder in einkommensschwachen Haushalten installiert werden. Laut des Ministeriums für Notsituationen ist in der Zukunft die Installation eines ähnlichen Alarmsystems in 30 000 Wohnhäusern von Schymkent geplant.

Wenn Sie einen Fehler bemerken, markieren Sie bitte den Text, und drücken Sie anschließend Ctrl + Enter

Rechtschreibfehlerbericht

Der folgende Text wird an unsere Redakteure gesendet: