OS Malevich 2.9 erweitert Ajax-Systeme um 6 neue Funktionen

Das Update OS Malevich 2.9 bringt wichtige Neuerungen für Benutzer und Sicherheitsexperten. Ab sofort steht ein Datenimport zur Verfügung, der den Austausch einer alten gegen eine neue Hub-Zentrale einfacher und schneller macht. Zudem können Sie nun einen fehlerhaft funktionierenden Melder vorübergehend deaktivieren, ohne ihn aus dem System zu entfernen. Button und Transmitter erhielten neue Arten von Alarmtypen, die in der App einstellbar sind. Automatisierungsgeräte können nun im Impulsmodus arbeiten und elektrische Geräte für einen kurzen Zeitraum aktivieren. Der Notruf in der App kann nun überall verwendet werden, nicht nur am geschützten Gebäude. Bei Aktivierung teilt die App Ihren Standort allen Systemnutzern, sowie einem Wachschutzunternehmen mit.

Alle Ajax-Hubs werden binnen vier Wochen nach der offiziellen Veröffentlichung auf OS Malevich 2.9 aktualisiert. Das Update wird automatisch installiert, wenn das System unscharf geschaltet ist.

Datenimport: Austausch der Hub-Zentrale ohne Neukonfiguration des Systems

 

Mit der Importfunktion können Sie Einstellungen, angeschlossene Geräte, Gruppen, Szenarien und Benutzer von einer alten Hub-Zentrale auf eine Neue übertragen.

Durch den Import können Errichter und Nutzer mit Administratorrechten eine neue Hub-Zentrale installieren, ohne jeden Melder neu anschließen zu müssen. Zudem kann die Sicherheit schnell wiederhergestellt werden, sollte die Hub-Zentrale aus irgendeinem Grund ausfallen. Unabhängig von der Anzahl der Geräte, Szenarien und Funk-Repeatern ReX, wird der Importvorgang nicht länger als 15 Minuten in Anspruch nehmen.

Die Datenübertragung erfolgt fast vollständig automatisch. Es genügt, die neue Hub-Zentrale mit dem Internet zu verbinden, die alte Hub-Zentrale auszuschalten, den Import zu starten und den Anweisungen der App zu folgen.

👉 Lesen Sie mehr über den Datenimport im Benutzerhandbuch

Vorübergehende Deaktivierung von Geräten

Fehlalarme können durch unsachgemäße Montage, Montage an einem ungeeigneten Ort, schwache Signalstärke, Beschädigung des Sabotageschalters oder Funktionsstörungen des Melders verursacht werden. Mit der Veröffentlichung von OS Malevich 2.9 können fehlerhaft arbeitende Melder aus der Ferne deaktiviert werden. Daher ist es nicht mehr notwendig, sie aus der Liste der Geräte zu entfernen, oder sich direkt zum Standort zu begeben.

ajax malevich

In der Ajax-App stehen zwei Optionen zur Verfügung: vollständige Gerätedeaktivierung und Deaktivierung der Statusbenachrichtigungen des Gehäuses.

Wird das Gerät vollständig deaktiviert, führt es keine Systembefehle mehr aus und nimmt nicht mehr an Automatisierungsszenarien teil. Die Hub-Zentrale ignoriert außerdem alle Alarme und Benachrichtigungen des Geräts. Wenn die Statusbenachrichtigungen des Gehäuses deaktiviert sind, ignoriert die Hub-Zentrale nur Meldungen des Sabotageschalters. Alle weiteren Alarme und Benachrichtigungen werden weiterhin an Benutzer und Wachschutzunternehmen gesendet.

Die Bitte, die Deaktivierungsfunktion hinzuzufügen, gehört zu den beliebtesten unter unseren europäischen PRO-Benutzern. Wir haben dies beherzigt, und ab sofort steht allen Ajax-Benutzern diese nützliche Funktion zur Verfügung.

👉 Lesen Sie mehr über das Konfigurieren im Benutzerhandbuch

Impulsmodus bei Socket und WallSwitch

Automatisierungsgeräte Socket und WallSwitch mit der Firmware 5.54.1.0 und höher und Relay mit allen Firmware Versionen können jetzt netzbetriebene Geräte für eine bestimmte Zeitdauer aktivieren oder deaktivieren: von 0,5 bis 255 Sekunden. Anschließend kehrt das Gerät in seinen ursprünglichen Zustand zurück.

ajax malevich

Der Impulsmodus war bisher nur in den Relay-Einstellungen verfügbar und ermöglichte einen bis zu 15 Sekunden langen Zustandswechsel. Gleichzeitig konnten Socket und WallSwitch nur im bistabilen Modus arbeiten, das Umschalten der Geräte war nur auf Befehl des Benutzers und im Rahmen eines Szenarios möglich. Um die Geräte wieder in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen, musste ein zweiter Befehl gegeben werden.

Das Update OS Malevich 2.9 erweitert die Auswahlmöglichkeiten der Benutzer im Hinblick auf die Automatisierung von Beleuchtung, elektromechanischen Schlössern und elektrischen Ventilen, die die Wasserversorgung regulieren. Im Gegensatz zu Relay können WallSwitch und Socket die Elektrotechnik ohne ein Zwischenrelais, einen Akku oder einen AC-Wandler steuern.

👉 Erfahren Sie mehr über das Einrichten des Impulsmodus in Socket
👉 Erfahren Sie mehr über das Einrichten des Impulsmodus in WallSwitch

Einstellbare Alarmtypen für Button und Transmitter

ajax malevich

Mit der Veröffentlichung von OS Malewitsch 2.9 wurden die Einstellungen von Button und Transmitter um die Möglichkeit erweitert, einen Alarmtyp zu wählen:

  • Einbruch
  • Feuer
  • Medizinische Hilfe
  • Panikknopf
  • Gasalarm

Die Informationen in der Alarmbenachrichtigung dienen dazu, die Reaktion des Wachschutzunternehmens und der Benutzer dem Ereignis anzupassen. Daher sollten diese den Bedrohungstyp so genau wie möglich wiedergeben. Beispielsweise meldet ein Gassensor, der per Kabel mit dem Transmitter an das Ajax-System angeschlossen ist, einen Gasalarm. Der von einer älteren Person benutzte Button, fordert medizinische Hilfe an.

Die neue Einstellung ändert nicht nur den Benachrichtigungstext in den Apps, sondern auch den Ereignis-Code, der an die Notruf- und Serviceleitstelle gesendet wird.

Weitere Informationen über die Konfiguration von Alarmtypen finden Sie in den Benutzerhandbüchern von Button und Transmitter

Übermittlung des Standorts an die Notruf- und Serviceleitstelle, im Falle eines Notrufs

Der Panikknopf ist ein Werkzeug, das wir sehr selten benutzen. Aber im Ernstfall kann er Leben retten. Das Betätigen des Panikknopfes mit Button, SpaceControl oder der App benachrichtigt die Notruf- und Serviceleitstelle umgehend darüber, dass Sie sich in Gefahr befinden. Ein Einsatzteam wird unverzüglich anrücken.

ajax malevich
Infolge der Veröffentlichung von OS Malevich 2.9 werden bei Betätigung des Panikknopfes in der Ajax App neben dem Alarmereignis zusätzlich die Koordinaten des Smartphones an den Sicherheitsdienst übertragen. Die Funktion zum Empfangen von Koordinaten ist in die Anwendungen PRO Desktop und 911 sowie in die Protokolle SIA (DC-09), Manitou und SBN integriert. Darüber hinaus können Systembenutzer die Koordinaten in den Ereignissen der Hub-Zentrale kopieren, um nach Wegbeschreibungen zu suchen. Dank dieser innovativen neuen Funktionen kann der Panikknopf in der Ajax App nicht nur innerhalb des geschützten Bereichs verwendet werden, sondern auch in jeder anderen Situation, in der Sie Hilfe benötigen.

Erweiteter Schutz gegen versehentliches Drücken der SpaceControl

Der SpaceControl Anhänger hat den Vorteil, immer griffbereit zu sein: in der Hosentasche, in der Tasche oder am Schlüsselbund. Dies erhöht jedoch das Risiko eines versehentlichen Pressens. Daher haben wir SpaceControl mit Drucktasten ausgestattet, die unbeabsichtigtes Drücken erschwert und mit Hilfe eines Filters Drücke von weniger als 0,15 Sekunden aussiebt.

ajax malevich

Mit der Veröffentlichung von OS Malevich 2.9 bietet SpaceControl mit einer Firmware 5.54.1.0 und höher einen zusätzlichen Schutz gegen versehentliches Drücken, der sich bereits bei Button bewährt hat. Ab sofort stehen Ihnen in den Einstellungen für SpaceControl die Aktivierungsoptionen Doppelklick und Langdruck zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen diese zu nutzen, um das Risiko zu mindern, versehentlich einen Raum scharf zu schalten oder einen Panikknopf zu betätigen.

👉 Lesen Sie mehr über SpaceControls im Benutzerhandbuch

Darüber hinaus …

  • Wurde die Möglichkeit zur Helligkeitseinstellung des Sockets hinzugefügt. Jetzt können Sie die LEDs ausschalten oder dunkler einstellen. Diese Funktion finden Sie in den Geräteeinstellungen der Ajax App.
  • Wurden Benachrichtigungen über Ein- und Ausschalten, sowie das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen der Hub-Zentrale hinzugefügt, sodass Sicherheitsfirma und Benutzer auch über die Ursache des Verbindungsverlustes informiert werden.
  • Wurde eine Option zur Deaktivierung der LED Leuchte hinzugefügt, die die Auslösung eines Melders anzeigt. In den Meldereinstellungen können Sie nun das Blinken der LED im Alarmfall deaktivieren, sodass das System unbemerkt Alarm schlagen kann. Diese Einstellung steht für folgende Melder zur Verfügung: DoorProtect, DoorProtect Plus, MotionProtect, MotionProtect Plus, CombiProtect, MotionProtect Outdoor, MotionCam und GlassProtect mit einer Firmware 5.55.0.0 und höher und MotionProtect Curtain mit einer Firmware 6.53.1.1 und höher.
  • Unterstützung von neuen Geräten: Hub 2 Plus, StreetSiren DoubleDeck, MultiTransmitter
Wenn Sie einen Fehler bemerken, markieren Sie bitte den Text, und drücken Sie anschließend Ctrl + Enter

Rechtschreibfehlerbericht

Der folgende Text wird an unsere Redakteure gesendet: