ReX, unser Reichweiten Repeater für Funksignale, ermöglicht den Schutz großer Bereiche mithilfe von Ajax

Im Jahr 2018 beschlossen wir, die Einsatzmöglichkeiten des Ajax Sicherheitssystems um Schutzfunktionen für große und komplexe Bereiche zu erweitern. Mit der Einführung von Aktualisierungen für OS Malevich fügten wir Funktionen wie Gruppenmodus, Benutzerzugriffsverwaltung und persönliche Tastenfeld-Passwörter hinzu – ein wichtiges Erfordernis für den Unternehmenssektor und große Privatgrundstücke. Anschließend führten wir die erweiterte Zentrale Hub Plus mit 4 Kommunikationskanälen sowie Unterstützung für 150 Geräte und 99 Benutzer ein, um für die Sicherheit von äußerst komplexen Bereichen zu sorgen.

Heute präsentieren wir Ihnen ReX, den intelligenten Reichweiten Repeater für Hub-Zentralen. ReX vergrößert die maximale Verbindungsdistanz bis auf das Zweifache, wodurch Ajax Hochhausbüros, einzelne Gebäude oder industrielle Produktionsstandorte sichern kann.

⚠️ Der intelligente Reichweiten Repeater ReX ist kompatibel mit Hub-Zentralen, welche die Firmware-Version OS Malevich 2.7.1 oder höher nutzen. Sämtliche Hub-Zentralen werden bis Ende Mai 2019 aktualisiert.

ReX

Zwei Generationen, eine Version

ReX wird ständig verbessert – die Entwicklung des Geräts begann im Jahr 2016. Für das Ajax Sicherheitssystem war ein Reichweiten Repeater nicht unbedingt notwendig, da unser Jeweller Signalprotokoll die Zwei-Wege-Kommunikation zwischen der Hub-Zentrale und den Meldern über eine Entfernung von bis zu 2000 Metern ermöglichte, was für den Schutz von kleinen privaten und kommerziellen Räumen mehr als ausreichend war. Doch wir wollten mehr.

Rex

Es dauerte drei Monate, um die Prototypen des Geräts zu entwickeln, die zu dieser Zeit dazu dienten, das Signal der Hub-Zentralen an die Melder zu senden und umgekehrt – das erste Modell des ReX verfügte über keinerlei zusätzliche Funktionen zur Erweiterung des Kommunikationsbereichs. Der Reichweiten Repeater ReX konnte seine Aufgaben erfüllen, doch es gab ein entscheidendes Problem: Das Signal wurde nicht von der Funkfernbedienung SpaceControl empfangen.

Mit Jeweller hatten wir eine optimale Funktechnik für das Sicherheitssystem entwickelt, die gleichermaßen zuverlässig, sicher und effizient war. Geräte kommunizieren nur während des kurzen Zeitfensters, das ihnen zugewiesen ist, mit der Hub-Zentrale, während sie zwischen Sitzungen Energie sparen – ganz nach dem TDMA-Prinzip. Mit Jeweller konnten Melder dank der gebündelten Batterien 5 bis 7 Jahre in Betrieb bleiben, Gerätesabotage wurde verhindert und Alarme wurden in weniger als 0,15 Sekunden übermittelt (was mittels des zugewiesenen Prioritätszeitfensters möglich war). Die Logik des Funkprotokolls enthielt jedoch keine Vermittlungsinstanz zwischen der Hub-Zentrale und dem Gerät, was zu einer leichten Verlängerung der Signalübertragungszeiten führte.

Re

Im Falle einer Verbindung über ReX konnten die SpaceControl Funkfernbedienungen Benutzer nicht über eine erfolgreiche Scharfschaltung oder Unscharfschaltung, die Einschaltung des Nachtmodus oder die Aktivierung des Alarms durch Drücken des Panikknopfes informieren. Und was noch entscheidender war: Benutzer konnten nicht vor Problemen gewarnt werden. Es war uns nicht möglich, die Übertragungszeit zu verlängern – das wäre nicht nur zu Lasten der Autonomie gegangen, sondern hätte auch die Kompatibilität der zu dieser Zeit bereits veröffentlichten Funkfernbedienung mit dem Reichweiten Repeater beeinträchtigt. Es wurde klar, dass wir das System für die anstehende Implementierung von ReX überarbeiten mussten. Also legten wir das Projekt auf Eis und konzentrierten uns auf Geräte mit höherer Priorität: Sicherheits- und Feuermelder, Sirenen und Leistungsrelais.

Im Jahr 2018 wurde Ajax weltweit in 67 Ländern verkauft. Die Bedürfnisse der neuen Märkte bestimmten den Verlauf der Produktentwicklung – das Sicherheitssystem sollte Sicherheit im Außenbereich und Schutz für große, komplexe Bereiche bieten: Villen, Bürozentren und Industriegebäude. Mehr denn je benötigten wir nun einen Reichweiten Repeater.

Es dauerte ein weiteres Jahr, bis ReX als 23. Gerät des Ajax Sortiments entwickelt wurde. Der simple Reichweiten Repeater für Funksignale wurde zum zweitwichtigsten Sicherheitsgerät auf Basis von OS Malevich, dem von Ajax Systems entwickelten intelligenten Betriebssystem.

ReX

ReX ist mit sämtlichen Ajax Geräten kompatibel. Der Reichweiten Repeater synchronisiert sich regelmäßig mit der Hub-Zentrale und übertragt Signale umgehend an verbundene Geräte. Er basiert auf der Hardwareplattform des Hub und bietet ein großes Leistungspotenzial für die zukünftige Entwicklung. Er verwaltet die ihm anvertrauten Geräte und arbeitet völlig unabhängig – für den Fall, dass die Verbindung mit der Hub-Zentrale verloren geht. Mit ReX ist Ihr Sicherheitssystem noch sicherer vor Bedrohungen.

So intelligent wie ein Hub

Ohne ins technische Detail zu gehen, dank ReX kann die Abdeckung des Sicherheitsfunknetzes bis auf 16 km² erhöht werden. Der Repeater ist in einer Entfernung von 1800 Metern von dem Hub zu installieren. Er bietet eine stabile Zwei-Wege-Kommunikation mit Meldern, Sirenen, Stromversorgungssteuergeräten, Tastenfeldern und Funkfernbedienungen, die seinem Netz zugewiesen sind.

Er übermittelt Alarme in weniger als 0,3 Sekunden, ohne die Autonomie des Geräts zu beeinträchtigen oder Systemkonfigurationen einzuschränken. Er funktioniert mit dem normalen Hub und dem erweiterten Hub Plus.

In puncto Ausführung und Hardware ist ReX dem Hub sehr ähnlich, abgesehen von den Ethernet- und GSM-Modulen, die für einen im Ajax Netz eingesetzten Reichweiten Repeater nicht benötigt werden. Im standardmäßigen Betriebsmodus wird das Gerät vom Stromnetz der Räumlichkeiten gespeist, während es im Falle eines Stromausfalls von der integrierten Notfallbatterie versorgt wird. ReX bietet eine ausgezeichnete Batterielaufzeit von bis zu 35 Stunden.

ReX

ReX basiert auf dem Echtzeit-Betriebssystem OS Malevich. Diese Systeme werden in ballistischen Flugkörpern, Aufzügen und Fahrzeugbremsen eingesetzt, da sie besonders ausfallsicher sind. OS Malevich vereint Funktionalität und Sicherheit: Es verhindert Frequenzstörungen, ist vor Viren sicher und authentifiziert Geräte.

ReX verwendet das neue Funkprotokoll Cargo für die Kommunikation mit der Hub-Zentrale. Das Gerät basiert auf der Jeweller Funktechnik und ermöglicht die Paketübertragung von komprimierten und verschlüsselten Informationen zum Status des Sicherheitssystems bei Frequenzen von 868,0 bis 868,6 MHz. Da der Reichweiten Repeater dank Cargo Zugriff auf die Daten der Hub-Zentrale hat, wartet er nicht auf die Entscheidung der Systemsteuerung bezüglich der Scharfschaltung/Unscharfschaltung der Geräte, die ihm anvertraut sind. Zudem schaltet das Gerät das Relais je nach Szenario ein bzw. aus oder aktiviert Sirenen, wenn Alarm ausgelöst wurde. In Notfällen verwaltet es das autonome Ajax Subsystem.

Wenn die Verbindung mit der Hub-Zentrale aus irgendeinem Grund verloren geht, übernimmt ReX die Rolle der Systemsteuerung und aktiviert im Falle eines Alarms die Sirenen.

Ein weiterer Vorteil von Cargo ist die Fähigkeit, Firmwaredateien über das Jeweller Netz zu übertragen. ReX ist das erste Ajax Gerät, das Software per Funksignal ohne direkte Verbindung mit dem Internet aktualisiert. Ähnlich wie Hub-Zentralen wird der Reichweiten Repeater regelmäßig mit neuen Versionen von OS Malevich aktualisiert, wodurch die Leistung des Geräts optimiert wird und seine Funktionen verbessert werden.

Technische Daten

Kompatibilität Alle Ajax Geräte mit Ausnahme der Bridges uartBridge und ocBridge Plus
Anzahl der mit dem Reichweiten Repeater verbundenen Geräte Bis zu 99 bei Betrieb mit Hub/bis zu 149 bei Betrieb mit Hub Plus
Funksignalreichweite Bis zu 1800 m (bei freier Fläche)
Stromversorgung 110–240 V AC
Notfallbatterie Bis zu 35 Stunden Batterielaufzeit
Betriebstemperaturbereich Von −10 bis +40 °С
Betriebsfeuchtigkeit Bis zu 75 %
Kompatibilität Hub und Hub Plus mit OS Malevich 2.7.1 oder höher

Weitere Informationen sind im Benutzerhandbuch des Geräts zu finden.

 


 

Der Reichweiten Repeater ReX ist ab dem zweiten Quartal 2019 im Handel erhältlich. Zum Kauf des Geräts kontaktieren Sie bitte den Ajax Systems Partner in Ihrer Region.

Mehr erfahren

Die Deutsche Version der Website befindet sich zurzeit in der Betaphase.
Wenn Sie einen Fehler bemerken, markieren Sie bitte den Text, und drücken Sie anschließend Ctrl + Enter

Rechtschreibfehlerbericht

Der folgende Text wird an unsere Redakteure gesendet: