Hub 2

Hub 2

Gefahrenmeldezentrale mit Foto-Alarmverifikationsfunktion

Kontrolliert die Sicherheit, nicht Ihre Privatsphäre

Hub 2 steuert alle Ajax-Geräte, um Benutzer auf offene Türen, zerbrochene Fenster, Brandgefahren sowie Überschwemmungen aufmerksam zu machen. Wenn Einbrecher in Ihr Haus eindringen, überträgt Hub 2 die Bilder der MotionCam-Melder und benachrichtigt die Sicherheitsfirma 1 über die Gefahr. Sie werden nie unter der ständigen Überwachung der Sicherheitskameras leben müssen, um zu wissen, was los ist.

Informative Benachrichtigungen

Einfache Installation

3 unabhängige Kommunikationskanäle sofort einsatzbereit

2G/4G
2G/4G
Ethernet
Alarm photo verification in 9 seconds

Foto-Alarmverifikation in 9 Sekunden

Ohne Bedrohung des Datenschutzes
Flexible security management of the facility
9 Gruppen
Flexibles Sicherheitsmanagement des Objekts
Up to 16 hours of backup battery life

Bis zu 16 Stunden Betriebsdauer über den Reserveakku

PRO anti-sabotage

PRO Antisabotage

  • Tampers
  • Pings
  • Authentifizierung

Szenario

Sicherheitsautomatisierung

OS Malevich

Neue Funktionen mit jedem Update

Foto-Alarmverifikation in 9 Sekunden

Hub 2 funktioniert mit MotionCam- und MotionCam Outdoor-Meldern. Wenn eine Person detektiert wird, wird eine Reihe von Fotos aufgenommen, die eine dynamische Bewertung des Geschehens in den Räumlichkeiten ermöglichen. So bleiben den Nutzern unnötige Sorgen und den Sicherheitsunternehmen überflüssige Patrouillen erspart.
1
Bewegung erkannt
2
Alarm wird ausgelöst
3
Fotobeweise wird verschickt
Alarm photo verification in 9 seconds

Immer verbunden — über Kabel oder Mobilfunk

Die Kommunikation mit der Außenwelt ist für die Gefahrenmeldezentrale unerlässlich. Zuverlässige und stabile Verbindungen garantieren eine rechtzeitige Alarmübermittlung an den zuständigen Sicherheitsdienst und die Benutzer.

Hub 2 kann mit drei Internetanbietern gleichzeitig verbunden werden — über Ethernet-Kabel sowie 2G-, 3G-, und LTELTE 2-Mobilfunknetze. Das automatische Umschalten zwischen den Kanälen dauert nur Sekunden.
Always connected — via cable and cellular networks

Garantierte Zustellung von Alarmen und deren Fotoverifizierungen

Für eine zuverlässige Kommunikation und Unterstützung unserer beiden speziellen Funkprotokolle Jeweller und Wings haben wir Hub 2 mit vier Antennen ausgestattet. Jeweller übernimmt die Übermittlung von Befehlen, Ereignissen und Alarmen, während Wings für die Übertragung von Fotos zuständig ist. Zwei-Wege-Kommunikation von Ajax verwendet Abfrageintervalle zur Synchronisierung von Gerätekommunikationssitzungen, Authentifizierung zur Verhinderung von Betrug und Verschlüsselung zum Schutz vor Datendiebstahl.
Alarm in
0,15 Sekunden
Erstes Foto nach
9 Sekunden 3

Flexibilität als Kernstück

Das Funknetz der Zentrale Hub 2 deckt mehrere Stockwerke und separate Gebäude ab – dank einer Kommunikationsreichweite von 2000 Metern und der Möglichkeit zum Anschließen von 5 Funk-Repeatern. Zur Verwaltung von Zugangs- und Sicherheitszonen der Anlage ermöglicht die Hub-Zentrale die Verbindung mit 50 Benutzern und Erstellung von 9 Sicherheitsgruppen. Hub 2 ist die perfekte Wahl für die Sicherheit von Heim, Geschäft und Gewerbe.
  • 9 Sicherheitsgruppen
  • 50 Benutzer
  • 100 Geräte im System
  • 2000 m Funkreichweite
  • 9 Sicherheitsgruppen
  • 50 Benutzer
  • 10 Geräte im System
  • 2000 m Funkreichweite
Flexibility at the core

Steuerung über Apps

Wir haben bei der Zentrale auf Bedientastenfelder und altmodische Schnittstellen verzichtet – Apps sind anwenderfreundlicher und zuverlässiger. Per App haben Sie einen sicheren Zugangskanal zur Hub-Zentrale über den auf mehrere AWS-Rechenzentren verteilten Ajax Cloud-Server. Im Jahr 2021 lag die Serververfügbarkeit bei 99,995 %.

Über Apps können Systembenutzer mit Administratorrechten die Sicherheit der Anlage verwalten, die Einstellungen der Hub-Zentrale und der damit verbundenen Geräte ändern, Szenarien erstellen und Ereignisse überwachen. Vom Smartphone oder PC. Vor Ort und aus der Ferne.

Automatisiert die Sicherheit

Mit Hub 2 können bis zu 32 Szenarien erstellt und die Auswirkungen des menschlichen Faktors auf die Sicherheit minimiert werden. Die Hub-Zentrale kann ein Objekt oder eine Gruppe nach Zeitplan scharf- und unscharfschalten und eine Rauchmaschine aktivieren, sobald jemand das Gebäude betritt. Sie kann den Schutzbereich vom Strom trennen und bei einem Brand die Notbeleuchtung einschalten oder bei einer Leckage das Wasser abstellen. Und Beleuchtung, elektrische Schließvorrichtungen, Rollläden und Garagentore ansteuern — durch Scharf-/Unscharfschalten, Tastendruck oder Melderalarm.
  • Wasser
  • LeaksProtect
  • Relay
  • Elektroventil
  • Scharfschaltung
  • Relay
  • Elektroschloss
  • Zeitplan
  • WallSwitch
  • Rollladen
  • Zeitplan
  • WallSwitch
  • Rollladen
  • MotionProtect Outdoor
  • WallSwitch
  • Straßenbeleuchtung

Sicher vor Sabotage

Was auch immer mit Hub 2 passiert — der Sicherheitsdienst und die Benutzer des Systems werden darüber benachrichtigt. Niemand kann die Hub-Zentrale unbemerkt abschalten, wenn die Anlage unscharf geschaltet ist. Versucht ein Einbrecher, das Gerät zu demontieren, löst dies sofort den Manipulationsschutz-Alarm aus. Aufgrund der kurzen Abfrageabstände kann der Ajax Cloud Server den Verlust der Verbindung zur Hub-Zentrale innerhalb von 60 Sekunden melden. Selbst wenn die Stromversorgung des Gebäudes unterbrochen wird, kann die Hub-Zentrale das Objekt dank der integrierten Notstrombatterie für weitere 16 Stunden schützen.
Resistant to sabotage
  • Geräteabfrage ab 12 Sek.
  • Erkennung der Verbindungsunterbrechung der Hub-Zentrale in 60 Sek.
  • 16 Stunden Notstrombatterie mit Betriebszeit

Entwicklung statt Stillstand

Der Hub 2 Plus arbeitet auf dem von Ajax Systems entwickelten Echtzeitbetriebssystem OS Malevich. Das System ist sehr zuverlässig, virenunempfindlich und vor Cyberangriffen geschützt. Die modulare Architektur vereinfacht die Entwicklung von OS Malevich.

Die Hub-Zentrale wird mehrmals pro Jahr über die Funkschnittstelle (OTA) um neue Funktionen erweitert. Die Aktualisierung erfolgt automatisch bei unscharf geschaltetem Sicherheitssystem und dauert nur wenige Minuten. Durch die Hardwarekonfiguration kann Hub 2 sich weiterentwickeln und über die kommenden Jahre maßgebend bleiben.
Future-proof

Einfache Installation

Hub 2 ist sofort einsatzbereit. Alle Sende-/Empfangseinheiten, das Netzteil und die Notstrombatterie sind bereits vorinstalliert. Für die Einrichtung des Systems müssen Sie das Gerät mit dem Stromnetz und dem Internet verbinden, die SIM-Karten einlegen und den QR-Code über die App scannen. Dank der SmartBracket Montageplatte muss das Gerätegehäuse bei der Installation nicht auseinandergebaut werden.

Das Verbinden von Sicherheitsgeräten, Videokameras oder Benutzern, das Testen des Funksignals, das Erstellen von Gruppen und Szenarien und selbst das Senden einer Aufschaltungsanfrage an die NSL — sämtliche Systemeinstellungen sind jederzeit über die Ajax Apps verfügbar. Ob Sie vor Ort sind oder nicht.
Kopplung mit dem System per QR-Code
Anbringen an der SmartBracket Montageplatte ohne Demontage des Gehäuses
Einstellung in der App

Unkompliziertes Upgrade des Sicherheitssystems

Um die Aktualisierung von Hub-Zentralen an den Schutzobjekten zu vereinfachen, haben wir die Fähigkeit der automatischen Datenübermittlung zwischen ihnen vorgesehen. Mit der Import-Funktion können Sie Einstellungen, verbundene Geräte, Szenarien und Benutzer von der alten Hub-Zentrale nach Hub 2 zu migrierien — in weniger als 15 Minuten.

Für welchen Hub soll man sich entscheiden?

Vergleichen

Technische Daten

Klassifizierung
Gefahrenmeldezentrale
Farbe
Weiß
Schwarz
Installationsart
Innenbereich
Maximale Anzahl angeschlossener Geräte
Bis zu 100
Maximale Anzahl angeschlossener signalverstärkender Funk-Repeater
Videoüberwachung
Bis zu 25 Kameras oder DVRs

Mehr erfahren
Benutzer
Bis zu 50
Räume
Bis zu 50
Szenarien
Bis zu 32

(Szenarien durch Scharf-/Unscharfschaltung sind nicht in der Gesamtbegrenzung der Szenarien der Hub-Zentrale enthalten)

Mehr erfahren
Sicherheitsgruppen
Bis zu 9

Mehr erfahren
Kommunikationskanäle
Hub 2 (2G):

Ethernet

zwei SIM-Karten

2G (GSM900/DCS1800 (B3/B8))

Hub 2 (4G):

Ethernet

zwei SIM-Karten

2G (GSM900/DCS1800 (B3/B8))
3G (WCDMA 850/900/2100 (B1/B5/B8))
LTE (FDD B1/B3/B5/B7/B8/B20
Übermittlungszeit des Alarms
0,15 Sek.
Arten von Benachrichtigungen
Push-Benachrichtigungen
Anrufe
SMS

(Benachrichtigungsarten hängen von den Benutzereinstellungen ab)
Senden eines Fotos im Alarmfall
Übermittlungsdauer der Fotos mit Standardeinstellungen: bis zu
9 Sekunden

Fotoauflösung: bis zu 640×480 Pixel

Fotos in einer Serie: 1 bis 5

Mehr erfahren
Umschalten zwischen 2G, 3G, LTE
Ohne Verzögerung

[nur für Hub 2 (4G) verfügbar]
Umschalten zwischen SIM-Karten
4 Minuten
Unterstützte Kommunikationsprotokolle von Notruf- und Serviceleitstellen
Sur-Gard (Contact ID), SIA (DC-09), firmeneigene Protokolle.

CMS-Software mit Unterstützung für Alarmverifikation per Foto
Unterstützung von Überwachungssoftware
PRO Desktop

Mehr erfahren
Betriebssystem
Stromversorgung
110–240 V, 50/60 Hz
Leistungsaufnahme bei 110/240 V~ beträgt 10 W

6 V⎓ mit einem alternativen Netzteil 6V PSU
12 V⎓ mit einem alternativen Netzteil 12V PSU
Notstrombatterie
Li-Ion 2 Ah
Bis zu 16 Stunden Laufzeit bei deaktiviertem Ethernet
Jeweller Funkprotokoll
Übertragungsreichweite — bis zu 2000 m (Sichtlinie)
Zwei-Wege-Kommunikation zwischen Geräten

Funkfrequenzbänder:
866,0 – 866,5 MHz
868,0 – 868,6 MHz
868,7 – 869,2 MHz
905,0 – 926,5 MHz
915,85 – 926,5 MHz
921,0 – 922,0 MHz
(Abhängig von der Verkaufsregion)

Automatisch geregelte Funksignalleistung: ≤ 20 mW
Blockverschlüsselung (AES)
Ping-Intervall des Melders: 12 bis 300 Sekunden
Frequenzsprungverfahren

Mehr erfahren
Wings Funkprotokoll
Übertragung einer Fotostrecke
Übertragung von Fotos auf Anforderung
Überprüfung der Fotoübermittlung

Funkfrequenzbänder:
866,0 – 866,5 MHz
868,0 – 868,6 MHz
868,7 – 869,2 MHz
905,0 – 926,5 MHz
915,85 – 926,5 MHz
921,0 – 922,0 MHz
(Abhängig von der Verkaufsregion)

Automatisch geregelte Funksignalleistung: ≤ 20 mW
Blockverschlüsselung (AES)
Schutzart
IP50
Betriebstemperaturbereich
Von –10°C bis +40°С
Betriebsfeuchtigkeit
Bis zu 75%
Sabotageschutz
Manipulationssicher
Benachrichtigung bei Signalstörungen
Sabotageschalter
Fernkonfiguration
+
Maße
163 × 163 × 36 mm
Gewicht
362 g
Garantie
24 Monate ab Verkaufsdatum.

Mehr erfahren
Lebensdauer
10 Jahre
Komplettsatz
Hub 2 (2G) oder Hub 2 (4G)4
Montageplatte SmartBracket
Stromkabel
Ethernet-Kabel
Montagesatz
SIM-Karte5
Benutzerhandbuch
1 Bei Aufschaltung der Hub-Zentrale auf eine Notruf- und Serviceleitstelle (NSL). Fotos werden nur dann an die NSL übermittelt, wenn die NSL-Software die Alarmverifikation per Foto unterstützt.
2 Nur das Hub-Modell (4G) unterstützt 3G- und LTE-Netze.
3 Die Übermittlungszeit eines Fotos mit einer Auflösung von 320×240 Pixeln. Die Signalstärke zwischen Hub-Zentrale und MotionCam beträgt 2 oder 3 Balken. Hub ist über Ethernet oder LTE verbunden.
4 Abhängig von der gewählten Hub-Zentrale.
5 Abhängig von der Vertriebsregion.

Ajax Hub 2 (2G or 4G) alarm control panel

Equipping residential and public buildings with automatic fire alarm systems is a mandatory safety requirement.

The security system includes a set of devices with different purposes. Their main task is to detect illegal entry into a protected area or fire in the early stages of a fire. The basis of such systems is alarm control panels.

Types of control panels for alarm

Alarm panels control two states of one or more loops: „normal“, corresponding to the standby and armed mode, and „alarm“. The alarm mode is activated when there is an attempt to damage the security system devices, when the territory is entered, or when other pathogens of the connected sensors are detected.

The disadvantages of such receiving and control panels are apparent; they are the impossibility of precise localization of operation and low information content.

There are no such shortcomings in addressing signalling devices to protect the territory. They allow connecting about 100 alarm sensors to one two-wire line, depending on the type of control panel.

The digital method of data transmission increases the information content of the alarm loop, which contributes to the reliability of the security system. Since the implementation of the address principle requires the use of microprocessor control, such control panels can create various types of security zones, organize the interaction with other types of executive devices and flexibly configure them.

It is important to note that the compatibility of security sensors with the alarm control panel must be ensured when using addressable systems.

Another type of control panel is wireless. Devices of this type are radio frequency receivers with various monitoring functions. Professional radio channel systems include a set of devices with a different package of options. For example, an alarm control and management centre can work with wired loops and at the same time support the interface connection of a radio receiver.

In this case, the control panel only receives data and transmits it for further processing. This principle of operation allows you to create security systems of various capabilities and complexity, suitable for installation in private houses, summer cottages or apartments.

Setting up and mounting of the receiving panel

The installation of security system devices takes place following the rules, which provide for:

  • Even a minimal risk of unauthorized access to the alarm and the controls and switching devices.
  • Efficiency and reliability of the security system.
  • Fire and electrical safety.

To comply with standards, the control panel should be installed on non-combustible surfaces make connections to the electrical network with wires of the appropriate section with high-quality insulation. If the control panel design requires grounding, it should not be neglected.

It is worth paying attention to the assembly and installation instructions attached to any device, and often have individual features for a particular type of equipment.

To protect the devices during unguarded times, they should be mounted in spaces with limited access by unauthorized persons. Most burglar alarm devices are equipped with tamper-evident sensors so that the alarm control device itself can be permanently guarded.

Intelligent control panel Ajax Hub 2 (2G or 4G) for burglar alarms

The Ajax Hub 2 alarm control panel is a device for organizing a remote or autonomous alarm based on wireless detectors and other devices using 2 GSM SIM cards and an Ethernet network. The alarm control panel coordinates the operation of alarm system devices, immediately reports alarms, and provides automatic intelligent control of security processes.

The Ajax security system with the connected central Ajax Hub 2 (2G or 4G) supports the maximum number of:

  • Work scenarios – 32.
  • Security groups for device control – 9.
  • Possible connected devices – 100.
  • Ajax ReX signal repeaters – 5.
  • There are 25 video cameras in the system.
  • Rooms under protection – 50.
  • The possible number of users is 50.

The body of the control panel is made of black or white plastic, which allows the device to be integrated into any interior. Power is supplied from an internal AC 110-240V power supply or a backup Li-Ion battery with a capacity of 2 Ah.

Features of the control panel for alarm Ajax Hub 2 (2G or 4G)

Security system sensors detect the appearance of human movement, smoke, water, gas leaks, opening windows or doors. Third-party cameras are used for video surveillance. Alarm notifications are sent to users by push notifications, SMS or phone calls, and it is also possible to connect an alarm to the control panel of a security organization.

Redundant control panel communication channels

The Hub 2 GSM module supports two SIM cards. The use of cards from two different operators provides the control panel with communication even if one of the networks is lost – the second SIM card is activated automatically.

Users of the Hub 2 signalling control panel have access to an uninterrupted internet connection, thanks to work with different Internet providers; cellular to connect to one, Ethernet to the other.

Even if the service provider fails and the Ethernet connection is lost, Hub 2 will connect to the 2G or 4G network to access the Internet. If one carrier’s coverage is lost, the hub will immediately switch to the second SIM card.

Unlike video surveillance, Ajax Hub 2 (2G or 4G) can transmit photo confirmations even if the connection speed is only 0.5 Kbps over a 2G network and delivers a series of images to system users.

Secure communication with video cameras, sensors, signal repeaters

The Ajax Hub 2 alarm control panel receives information from sensors in encrypted form and runs on OS Malevich with protection against viruses and cyberattacks. The Hub continuously checks the health of the detector every 12-300 seconds using two-way communication. The check frequency is individually configurable.

Ajax Hub 2 switches the signalling to other frequencies if signal jamming is detected. Hub is wholly protected from viruses at the software level.

An Internet connection allows Ajax Hub 2 to communicate around the clock via an encrypted channel with the Ajax Cloud server. This principle of operation guarantees prompt receipt of updates, secure access to the device, storage of its settings.

Photo verification of alarms

A distinctive feature of Ajax Hub 2 from the Hub and Hub Plus control panels is the expansion of opportunities for transmitting visual information and connecting Ajax MotionCam motion sensors with a built-in camera thanks to the Wings radio protocol.

MotionCam provides the system user with an animated series of 1-5 photos, which he will receive in less than 9 seconds after detecting and triggering the sensor. Thanks to the Wings radio protocol, photo verification is guaranteed even with an unstable signal and communication interruptions – built-in algorithms recheck and reload packets, and the reliability of the communication channel is increased thanks to the use of a dedicated control panel antenna.

When an alarm is detected, the alarm sensor can take up to three pictures at 640×480 or up to 5 images at 320×240, depending on the settings. The Ajax application reproduces the photo in animation, providing information in dynamics for a correct assessment of the situation.

The infrared illumination of the camera provides good visibility even in the dark and is activated only on alarm. Snapshots can be saved all at once as a series of photos or MP4 videos or individually.

Installation and configuration of the control panel Ajax Hub 2 (2G or 4G)

Ajax Hub 2 is mounted on the SmartBracket mount, and the built-in power supply allows you to connect the device directly to the mains without installing an outlet.

Alarm sensors are connected through a free phone app after reading the QR code on the device. The detectors are installed in a line-of-sight zone up to 2 km or within several building floors. Ajax’s sensors work without recharging for up to 7 years, taking every minute pings to check the performance of devices.

Hub 2 (2G or 4G) Control Panel Package Contents

  1. Control panel Ajax Hub 2 (2G or 4G).
  2. Ethernet cable.
  3. Power cable.
  4. GSM starter package with SIM card.
  5. Mounting kit.
  6. Instructions for use.
Wenn Sie einen Fehler bemerken, markieren Sie bitte den Text, und drücken Sie anschließend Ctrl + Enter

Rechtschreibfehlerbericht

Der folgende Text wird an unsere Redakteure gesendet: